Rüdiger Teves feiert 30-jähriges Dienstjubiläum bei NSI

Rüdiger Teves - 30 Jahre NSI

"Ich komme immer noch gern zu Arbeit", freut sich Rüdiger Teves. Das liegt an der spannenden Tätigkeit als Business Consultant bei CURSOR und NSI und an dem kurzen Arbeitsweg, den der Jubilar so oft es geht mit seiner alten NSU zurücklegt. Auch beim Skifahren mag es der gebürtige Marburger rasant. Nach dem Studium der Geologie und Paläontologie absolvierte Teves eine Umschulung für "elektronische Datenverarbeitung". Sein damaliger Praktikumsbetrieb war die Nonne und Schneider Informationssysteme GmbH. Seit dem 09. November 1987 ist diese bis heute sein Arbeitgeber..

In den aufregenden Berufsanfangstagen an der Tischtennisplatte sah die IT-Welt noch anders aus: Die Rechnerleistung der PCs wurde damals noch in Kilobyte gemessen und die heutige Mutter von NSI, die CURSOR Software AG, wurde gerade erst gegründet.

Die spannende Kombination aus Projektmanagement und IT-Kenntnis ist Teves geblieben. Heute betreut er für CURSOR Energieversorgungsunternehmen und Banken zum Thema CRM. Und für NSI pflegt er noch heute erfolgreich die "Kombiverkehr" in Frankfurt - seinen langjährigen Kunden. Seine Ruhe, große Erfahrung und das fundierte technische Wissen werden von den Kunden sehr geschätzt.

Bei einer kleinen Feierstunde kamen Ideen auf, wie das Dienstjubiläum in 10 Jahren aussehen könne. Thomas Rühl, Geschäftsführer der NSI und Vorstandsvorsitzender von CURSOR, und Steffen Homrighausen, Teamleiter Business Consulting bei CURSOR, dankten im Namen aller Kollegen für seinen Einsatz und freuen sich auf viele spannende Projekte in den kommenden Jahren - natürlich mit Rüdiger Teves.

Informix User Group - 70. IUG Workshop (24.10.2017)

IMG 20170516 102710800 1200x800Informix User Group - Einladung zum 70. IUG Workshop (24.10.2017)

Informix - Jetzt erst recht!

Jetzt erst recht - ja - aber mit wem und wohin?
Wie geht es mit Informix tatsächlich weiter?

Seit im Mai die Trennung von Lizenzen und Entwicklung zwischen IBM und HCL durchgeführt wurde, wartet die Informix Community auf klare Signale der Global Player. IBM hält sich bedeckt mit Informationen. Die Berücksichtigung der Produkte bei der jährlichen Preiserhöhung alleine reicht nicht aus, um zu zeigen, dass Informix weiterhin einen Platz im Hause IBM hat.

Wie ist es mit HCL? Führende Köpfe der Informix Community wurden unter Vertrag genommen, Support und Entwicklung sind unter dem neuen Dach eingezogen. Es liegt wohl alles bereit, aber man vermisst noch den Zündfunken für das Feuer.

Der 70. IUG Workshop nimmt sich dieser Fragen an und versucht Antworten zu finden.

Nachlese zu den Informix Technologietagen 2016

DSC8603 AQA G7575 500x333

IBM, München 14./15.06.2016

Die erfreulich hohe Anzahl an Teilnehmern zeigt, dass diese Veranstaltung auf reges Interesse stößt. Besonders erfreulich war der Umstand, dass sich in den Diskussionen einige Teilnehmer als „neu mit INFORMIX“ zu erkennen gaben, was ein Wachstum der INFORMIX User auf Grund neuer Themen wie TimeSeries und JSON-Anbindung verdeutlicht.

Die neuen Features und Erfahrungen aus der Praxis standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Der zweite Tag war geprägt von praktischen Demonstrationen und einer lebhaften Diskussion zwischen den Vortragenden und den Teilnehmern. Viele neue Kontakte wurden geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht.

 

IBM Informix Newsletter Q3-2017

Vorwort der IBM Informix Newsletter Redaktion zur aktuellen Ausgabe:

Liebe Leserinnen und Leser,

der INFORMIX Newsletter feiert mit dieser Ausgabe seinen 11. Geburtstag. Vielen Dank, dass Sie uns so lange die Treue gehalten haben. In dieser langen Zeit blieb der Kern der Newsletter Redaktion weitgehend unverändert. Mit der Ausgabe Q4/2017 wird es einige Änderungen in der Redaktion geben, da das bisherige Team neue Aufgaben und Herausforderungen übernimmt.

Die Leitung der Redaktion übernimmt Dr. Andreas Weininger. Der Newsletter mit aktuellen Informationen, sowie Tipps&Tricks bleibt in leicht modernisierter Form erhalten, und auch der Turnus mit einer Ausgabe je Quartal ist etabliert.

Viel Spaß mit den Tipps der aktuellen Ausgabe.

Ihr TechTeam

Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Aktuelles
  • TechTipp: New Features 12.10.xC9
  • TechTipp: ONCONFIG – DEFAULTESCCHAR / ESCAPE
  • TechTipp: REGEX Datablade – Reguläre Ausdrücke im SQL
  • TechTipp: regex_match() – Suche nach regulären Ausdrücken
  • TechTipp: regex_replace() – Austausch von Ausdrücken in Texten
  • TechTipp: regex_extract() – Extrahieren von Ausdrücken
  • TechTipp: regex_split() – Aufteilen von Texten
  • TechTipp: regex_set_trace() – Trace für regex_.() setzen
  • TechTipp: regex_release() – Version der Datablades regex
  • TechTipp: LATERAL – Derived table mit Referenz zum Aufruf
  • TechTipp: SQL Package Extension DBMS
  • TechTipp: DBMS_LOB_GETLENGTH()
  • TechTipp: DBMS_LOB_SUBSTR()
  • Termin: "What The Data!?"- Hackathon mit Informix in Hamburg
  • Termin: 70. IUG-Workshop am 24. Oktober 2017 in Hamburg
  • Versionsinfo: 12.10.xC9 ist verfügbar

Der Newsletter wird ausschließlich an angemeldete Adressen verschickt. Die Anmeldung erfolgt, indem Sie eine Email mit dem Betreff „ANMELDUNG“ direkt an die Redaktion  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Zum Archiv gehen und den aktuellen Newsletter abrufen ...

Andreas Seifert 25 Jahre bei NSI

25 jahre ans 600x372

Können Sie sich noch an das Jahr 1991 erinnern? Für die IT war es ein Jahr, in dem epochale Ereignisse ihren Anfang genommen haben. Der erste Hyperlink wurde im August vorgestellt und im September veröffentlichte Linus Torvalds die erste Version des Linux Kernels. 1991 war offenbar ein gutes Jahr für nachhaltige Innovationen und berufliche Weichenstellungen.

NSI-Geschäftsführer Thomas Rühl freute sich sehr, Anfang April einem weiteren Kollegen zum 25-jährigen Arbeitsjubiläum gratulieren zu können, denn auch Andreas Seifert hat als vierter NSI-Mitarbeiter dieses stolze Jubiläum erreicht. Rühl: "In der sehr dynamischen IT-Welt sind 25 Jahre eine kleine Ewigkeit. Andreas hat sich in diesem Zeitraum stetig weiterentwickelt. Seine Neugierde und seine Experimentierfreude sind ein Garant für eine hohe Innovationsgeschwindigkeit. Das hält jung!"

Seinen ersten Kontakt mit NSI hatte Andreas Seifert mit FIX im Rahmen seines Studiums zum Diplom Wirtschaftsinformatiker. Seinerzeit noch als Praktikant beim NSI Geschäftspartner Albat+Wirsam (heute A+W) konnte er sich intensiv mit dem Entwicklungswerkzeug beschäftigen und begann direkt nach seinem Studium bei NSI.

Programmierung und Betreuung von Speditionssoftware, war ein Bereich in dem Andreas Seifert die ersten Jahre aktiv war. Entwicklung und Kundenbetreuung gingen damals Hand in Hand. Andreas Seifert: „Wenn ein Rechner nicht am Laufen war, mussten wir auch nachts zum Kunden und uns um das System kümmern. Einmal erreichte mich um drei Uhr in der Früh ein Anruf, dass alle Displays schwarz sind. Vor Ort stellte sich heraus, dass wohl die Putzfrau über alle Helligkeitsregler mit dem Staublappen gewischt hatte. Dem verzweifelten Spediteur konnte geholfen werden.“ Drehknöpfe für die Helligkeitsregelung gehören genauso einer anderen IT Epoche an wie die 12 kg schwere Festplatte (800 MB) unter seinem Schreibtisch, die er aus einem der damaligen Rechner gerettet hat. Für junge Kollegen ist es schwer vorstellbar wie hardwarenah wir damals programmieren mussten.

Seine Freude an technischen und systemnahen Aufgabenstellungen – denen er auch gerne in seiner Freizeit nachgeht - und die enge Interaktion zwischen FIX und Informix haben Andreas Seifert zu einem gefragten Informix-Spezialisten gemacht. Viele NSI-Kunden kennen ihn von Schulungen oder aus dem Informix-Support, wobei er immer ein paar nützliche Tipps auch außerhalb des Datenbankfokus parat hat.

Das 25. Dienstjubiläum von Andreas Seifert ist ein weiteres Signal für die besondere Qualität und Kontinuität von NSI-Entwicklungsleistungen. Das Team gratuliert mit einem „Daumen hoch“ und freut sich auf weitere Jahre einer erfolgreichen Zusammenarbeit.